Navigation


NUM Lock Taste

Der Ziffernblock ist durch einen gewissen Bereich der Tastatur definiert, der wahlweise zu- oder abgeschaltet werden kann. Meist ist der Ziffernblock ganz rechts angeordnet, die aktivierende Taste wird NUM Lock Taste genannt und befindet sich links oben des Blocks. Der Block besitzt noch weitere Namen wie Nummernblock oder

Zehnerblock. Die NUM Lock Taste aktiviert die Möglichkeit der Zifferneingabe und der Ausführungen von Rechenoperationen. Im deutschsprachigen Raum besteht der Ziffernblock aus 17 Tasten und beinhaltet die Ziffern 0-9, sowie die Rechenoperationen Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. Darüber hinaus gibt es eine Taste für das Komma und eine Eingabetaster, Enter genannt. Einige Tasten des Ziffernblocks verfügen über eine Doppelbelegung, so funktionieren einige Tasten zur Cursor Steuerung bei Deaktivierung der NUM Lock Taste. Die Anordnung der Tasten ähnelt der der Telefontastatur mit Einschränkungen. Bei der Telefontastatur sitzen die Ziffern 1, 2, 3 oben, beim Ziffernblock sitzen diese Ziffern unten. Die Anordnung erleichtert, trotz leichter Umgewöhnung, die Eingabe. Besonders Büropersonal soll davon profitieren.

Bei Notebooks gibt es diesen Block auch, allerdings verbirgt er sich hinter Buchstaben und weiteren Tasten. Dies ist dem geringen Platzangebot geschuldet. Der Ziffernblock wird mit kleinen Ziffern in anderer Farbe auf den eigentlichen Tasten gekennzeichnet. Durch Drücken der Funktionstaste, meist mit FN bezeichnet, und gleichzeitigem Drücken der NUM Lock Taste, wird der Nummernblock aktiviert. Die ursprünglichen Tasten funktionieren erst wieder, wenn diese Operation in gleicher Reihenfolge wieder rückgängig gemacht wird. An diesem Beispiel erkennt man schön, dass sich manche Leute oftmals wundern, wenn die Tasten nicht funktionieren. Der Ziffernblock wird ausschließlich über die NUM Lock Taste aktiviert oder deaktiviert. Dies wird mit einer Kontrolllampe bestätigt. Häufig ist zu beachten, dass Kassencomputer einen externen Ziffernblock haben. Dies vereinfacht das Auffinden der Tasten immens, vor allem dann wenn eine normale Tastatur nicht immer gebraucht wird. So sind Tastaturen ohne Ziffernblock und externe Ziffernblöcke erhältlich, diese sind mit einem USB Anschluss verbunden und funktionieren genauso wie eine komplette Tastatur.

Die Entwicklung der NUM Lock Taste ist etwas skurril, denn es gab sie seit Einführung der Tastatur. Die Tastaturen verfügten nur über 84 Tasten, die Ziffern hatten die gleiche Tastenbelegung wie die Cursortasten. Durch die NUM Lock Taste, konnte zwischen den Funktionen umgeschaltet werden. Da die Cursortasten ohne Mouse häufig benutzt wurden, gab es schon bald Tastaturen mit separatem Ziffernblock. Normalerweise hätte die NUM Lock Taste entfallen können, doch die Zifferntasten besitzen zusätzlich die Cursortasten. So hat eine normale Tastatur zweimal die Möglichkeit Zahlen einzugeben und über die Pfeiltasten zu navigieren.